KontaktImpressumStartseite

Die Module im Überblick

Modul 1: Handwerk der Karriereberatung
  • Ziel
    Sie werden befähigt, Ihr persönliches Klientenbild zu entwickeln, eine Karriereberatung zu strukturieren und lernen das Handwerkzeug des Beraters kennen und anwenden. Dieses Grundwissen vertiefen Sie in den folgenden Modulen.

  • Inhalte (u.a.):
    Wahl des realen Klienten für Modul 7 … Anlässe der Karriereberatung … Bedeutung Ihres Klientenbildes … Unterschiede zur Psychotherapie … Spezialisierungschancen für Karrierecoachs … Die Beratung eröffnen und strukturieren … Ressourcen des Klienten erkennen … Sprache und Körpersprache nutzen … Vision und Zielfindung … Wie Sie professionell fragen … Feedback und Konfrontation … Überholte Passungshypothese … Wertequadrat nutzen … Psychodynamische Prozesse … Drei Wahrnehmungsebenen für Berater … Die Kunst der Emotionalisierung … Nervenzellen-Puzzle: nachhaltige Veränderungshilfe

  • Methoden (bei allen Modulen):
    Die Teilnehmer arbeiten die Inhalte in lebendigen Individual-, Partner- und Gruppenübungen auf. Durch Rollenspiele, Feedback-Übungen und Playback-Theater wird eine Brücke zur praktischen Arbeit des Karriereberaters geschlagen. Die Ausbildung versammelt Highlights aus einzelnen Feldern der Coaching- und Beratungsarbeit, unter anderem aus Psychodrama, Gestaltberatung, lösungsorientierter Gesprächsführung, rational-emotiver Therapie und systemischer Beratung.
Modul 2: Karriereplanung + Work-Life-Balance
  • Ziel
    Sie werden befähigt, mit Klienten einen Karriereplan zu entwickeln und Beförderungsgespräche vorzubereiten. Flankierend erarbeiten Sie, wie die Karriereberatung eine gelungene Balance aus Arbeit und Freizeit vermittelt.

  • Inhalt (u.a.):
    Tools für Persönlichkeits-Analyse … Fach- oder Führungskarriere? … Strategien für Aufstiegswillige … Die Aufstiegswege … Aufsteiger-Typen … Die vier Kompetenz-Arten … Beförderungs- und Jahresgespräche vorbereiten … Die internen und externen Wechselwege … Die Umsetzungspyramide … Bedeutung der Weiterbildung … Säulen der Lebensbalance … Werte des Klienten ermitteln … Stressmanagement vermitteln … Die Rollenkreis-Übung … Werte mit Geschichten ermitteln … Lebensvision … Fantasiereise in die Zukunft
Modul 3: Kommunikation + Konflikt
  • Ziel
    Sie werden befähigt, Schwachstellen in der Kommunikation des Klienten zu erkennen und mit ihm neue Strategien auf Basis seiner Stärken zu kreieren. Gleichzeitig lernen Sie, wie man Konflikte analysiert und mit dem Klienten Lösungswege entwickelt.

  • Inhalt (u.a.):
    Wie Missverständnisse entstehen … Die Kommunikationsschnur … Modell des Konstruktivismus … Was Platons Höhengleichnis fürs Beraten lehrt … Re-Präsentation: Lernvorgänge im Gehirn … Kommunikationsquadrat … Systemische Weltsicht … Phasen des Konfliktablaufs … Konfliktarten … Inneres Team … Konflikte bearbeiten … Vier Grundbestrebungen nach Riemann … Das Teufelskreis-Modell … Ungesagtes sagen: die Kunst des Doppelns … Theorie und Praxis des Rollenspiels … Die Drei-Stühle-Übung … Hilfe bei Mobbing
Modul 4: Gehaltsverhandlung
  • Ziel
    Sie werden befähigt, eine Gehaltsverhandlung mit Ihrem Klienten optimal vorzubereiten, von der Ermittlung des Zielgehaltes über die optimale Argumentation bis zur Umsetzung im Gespräch. 

  • Inhalt (u.a.):
    Fünf Ausgangssituationen für Gehaltsverhandlungen … Innere und äußere Erhöhungs-Gegner entwaffnen … Das Geld-Tabu – wie Sie Klienten zum Sprechen bringen … Warum Gehälter ungerecht verteilt sind … Das Harvard-Experiment … Marktwert ermitteln … Leistungs-Tagebuch anregen … Alternativen zum Grundgehalt … Höhe des Gehaltssprungs … Drei-Ziele-Strategie vermitteln … Verhandlungstaktik trainieren … Trumpf- und Stumpf-Argumente … Verhandlungsschach üben … Killerphrasen des Chefs kontern … Übung im Rollenspiel
Modul 5: Bewerbung
  • Ziel
    Sie werden befähigt, mit einem Klienten seinen bisherigen Werdegang zu analysieren, sein Profil herauszuarbeiten, seine Bewerbungsunterlagen und seine Suchstrategie zu optimieren.

  • Inhalt (u.a.):
    Wer sucht Bewerbungs-Rat? … Wie Sie einen Beratungsprozess gliedern … Die Lebenslinien-Übung … Flucht- und Anreizmotivation … Stellenausschreibungen deuten … Erster Eindruck: der Primacy-Effekt … Kunst des Anschreibens … Wie man Lücken im Lebenslauf schließt … Psychologische Mechanismen: Intolerance of Ambiguity … Profil des Klienten schärfen … Die Kunst der dritten Seite … Analyse von realen Mappen … Das Berater-Klient-Rollenspiel … Geheimnisse der Personalchefs … Eigenanzeige schalten … Netzwerke aktivieren … Klassische Bewerbungsfehler … Zeugnissprache richtig deuten
Modul 6: Vorstellungsgespräch + Outplacement
  • Ziel
    Sie werden befähigt, einen Klienten optimal auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Zudem lernen Sie die Vorgehensweise der Outplacement-Beratung kennen, von der „Schock-Therapie“ bis zur konstruktiven Suche nach einem neuen Arbeitsplatz.

  • Inhalt (u.a.):
    Was Personaler heimlich denken … Die Rollen im Vorstellungsgespräch … Unterschiede Erst-, Zweitgespräch … Schlagkräftige Selbstpräsentation entwickeln … Die gefährlichsten Fragen im Vorstellungsgespräch … Wie man einen Auftritt probt … Die ABBA-Formel für Berater … Outplacement: Hintergründe und Verdienstmöglichkeiten … Wie Sie an Outplacement-Aufträge kommen … Kündigung aufarbeiten … Potenzialanalyse … Bewerbungsarbeit mit Führungskräften 
Modul 7: Existenzgründung / Reale Klientenberatung
  • Ziel
    Sie werden befähigt, Gründer auf dem Weg in die Selbständigkeit zu begleiten, von der Geschäftsidee übers Marketing bis zur Umsetzung. Im Laufe des Tages erwartet Sie ein Höhepunkt der Ausbildung: Sie werden einen realen Klienten unter Supervision beraten. Mit fundiertem Feedback.

  • Inhalt (u.a.):
    Wer kommt in die Gründer-Beratung? … Warum sich immer mehr Menschen selbständig machen … Hürden der Gründung … Welcher Klient eignet sich für eine Selbständigkeit? … Geschäftsidee entwickeln … Marktlücke finden … Marketingkonzept … Geschäftsplan … Benchmarking als Wachstumschance … Beratungsübung mit realen Klienten (Feedback durch Ausbilder + Klient)
Modul 8: Durchstarten als Karriereberater
  • Ziel
    Sie werden befähigt, auf der Basis Ihrer persönlichen Stärken und Neigungen ein Geschäftskonzept zu entwickeln, das Ihnen lustvolles Arbeiten und eine wirtschaftliche Perspektive als Karriereberater ermöglichen soll.

  • Inhalt (u.a.):
    Sie finden Ihre Stärken mit Hilfe der Gruppe heraus … Marktanalyse und individuelle Positionierung … Nischen als Chance erkennen … Ein Speeddating liefert Ihnen Ansätze für Geschäftsideen … Entwicklung von Zielen und Zwischenzielen … Wie Sie mit Leidenschaft werben … Die Kunst der Kunden-Orientierung … Wie Sie in Zeitung, Radio und TV kommen … Wie man Buchautor wird (und was man dabei verdient) … Networking für Karriereberater … Abschließende Feedback-Runde und gemütlicher Ausklang

Die Ausbildung zum Karriereberater jetzt buchen.

Weitere Fragen?
Hier finden Sie Antworten
Buchen ohne Risiko
Homepagegestaltung