KontaktImpressumStartseite

Karriereberatung / Coaching:


Der kleine Unterschied

Wer sich bereits mit klassischem Coaching befasst hat, stellt oft die Frage: Was läuft eigentlich anders bei der Karriereberatung bzw. dem Karrierecoaching? Fünf Differenzen stechen ins Auge:

Nicht nur für Manager
Der Karriereberater/-coach wendet sich ausdrücklich nicht nur an Führungskräfte. Vielmehr spricht er alle Berufstätigen an. Jeder, der arbeitet – ob Freiberufler, Fachkraft oder Aufstiegswilliger – ist ein potenzieller Klient. Dagegen hat es der klassische Coach fast nur mit Führungskräften zu tun. Die Firma, der Auftraggeber, gibt ihm diese Gruppe als Klienten vor. Das Coaching gilt als Privileg, es kommt erst ab einer bestimmten Hierarchieebene in Frage. Auch wegen der Kosten.
Der Klient ist Auftraggeber
Der Karriereberater/-coach handelt nicht im Auftrag einer Firma, meist schließt er direkt mit seinem Klienten einen Vertrag. Großer Vorteil: Der Berater ist glaubwürdiger, der Klient oft motivierter. Der klassische Coach, den die Firma bezahlt, kämpft immer mit dem Verdacht, nur der verlängerte Arm der Geschäftsführung zu sein.
Einmal-Termine sind möglich
Der Karrierecoach führt nicht grundsätzlich mehrere Sitzungen durch, er bietet auch einmalige Termine an. Wenn ein Klient zum Beispiel sein Vorstellungsgespräch oder seine Gehaltsverhandlung proben möchte, kann schon ein Kurztermin die Erfolgschancen steigern. Bei der kurzzeitigen Karriereberatung kommen häufig Elemente aus dem Training zum Einsatz, zum Beispiel das Rollenspiel. Wer als Berater vor Einzelterminen zurückscheut, weil er seine »Schützlinge« zu früh loslassen muss, sollte sich fragen: „Habe ich genug Vertrauen in die Eigenverantwortung meiner Klienten?“
Karriere- statt BWL-Fachmann
Während der Coach nach der klassischen Definition betriebswirtschaftliche Kenntnisse braucht, also die offiziellen Seiten der Geschäftswelt kennen sollte, ist der Karriereberater ein Fachmann für die inoffiziellen Spielregeln, für den doppelten Boden. Er weiß, was in der Firmenbroschüre steht: dass immer die Fleißigsten befördert werden, dass die Gehaltsstruktur wunderbar gerecht ist usw. Aber er weiß auch, dass die Wirklichkeit anders aussieht. Vor allem weiß er, wie der Klient diese heimlichen Spielregeln für seine eigenen Ziele und seine eigene Zufriedenheit im Beruf nutzen kann.
Höherer Informationsanteil
Viele Klienten bringen konkrete Sachfragen mit, etwa zu ihren Bewerbungsunterlagen, zu Fortbildungen, zu Gepflogenheiten in Verhandlungen. Der Informationsanteil liegt bei der Karriereberatung deutlich höher als im klassischen Coaching. Aber der Karrierecoach sollte sich hüten, die Weisheit mit Löffeln an seine Klienten zu reichen, ohne vorher zu erkunden, was diese auf ihrem eigenen Erfahrungsteller liegen haben! Denn nur in Kombination mit dem Individuellen, mit den speziellen Erfahrungen des Klienten und Gepflogenheiten in einer bestimmten Firma, wachsen den Ratschlägen die Flügel des praktischen Nutzens.

Doch es gibt auch viele Überschneidungen: Was die Methoden und Interventionen angeht, schöpfen der Karriereberater und der klassische Coach aus demselben Repertoire. Unsere Ausbildung zum Karriereberater/-coach wird Sie auch fürs klassische Coaching befähigen.

Etliche unserer Teilnehmer haben klassische Coaching-Ausbildungen durchlaufen und unseren Kurs im Vergleich dazu erfreulich positiv bewertet (fragen Sie gerne nach Referenzen!). Unsere hohe Coaching-Kompetenz können Sie auch daran erkennen, dass Ausbildungsleiter Martin Wehrle das in den letzten Jahren meistverkaufte Coaching-Fachbuch geschrieben hat: „Die 100 besten Coaching-Übungen“ (managerSeminare, 2010, mittlerweile: sieben Auflagen). Mit diesen Übungen arbeiten etliche Coaching-Ausbildungsgänge. Ebenso stammt das Standardwerk „Die 500 besten Coaching-Fragen“ aus seiner Feder.

Unser Zertifikat weist Sie ausdrücklich als Karriereberater und Karrierecoach aus – eine Qualifikation, die Sie auch im Rahmen Ihres Berufes nutzen können.

Aus welchen acht Modulen unsere Karriereberater-Ausbildung besteht und welches Können sie Ihnen vermittelt, erfahren Sie hier.

Buchen ohne Risiko
Homepagegestaltung